Er mußte nach seinem Marathon in Stockholm am 03.06.2017 verletzungsbedingt eine völlige Laufpause einlegen und hatte erst am 04.07.2017 wieder angefangen zu trainieren. Nach den Läufen in Husum und in Wyk auf Föhr hatte ihn das Wettkampffieber wieder! Und so entschied er sich trotz erheblichem Trainingsrückstandes doch die Reise nach Finnland anzutreten. Er flog donnerstags Abend von Hamburg aus nach Helsinki. In der Stadt leben 1 Mio. Menschen. Finnland selbst hat insgesamt 6 Mio. Einwohner aber eine Größe ähnlich wie Deutschland.

Die Stadt lebt nach Aussagen von Arendt rund um die Uhr und die Finnen lieben ihren Marathon. Es waren Läufer-/innen aus 73 Ländern angereist, um in Helsinki zu starten.

Die Strecke führte über etliche Brücken und an vielen Seen entlang, sie beinhaltet eine Menge Steigungen. Arendt belegte von insgesamt 3100 Starter/innen den 386. Platz in einer Nettozeit von 3:53.

Nach Arendt`s Erzählungen haben die Läufe im Ausland einen ganz besonderen Reiz, so konnte er neue Kontakte mit Läufer-/innen aus Japan knüpfen. Und der Trainer hat Norihiko Nishio hat den STV Sörup Deutschland herzlich eingeladen nächstes Jahr mal in Japan, z.B. in Tokio zu starten.

Ich befürchte ja, wie wir alle Arendt kennen, dass er da nicht nein sagen konnte – und zugesagt hat!

Besuche uns auf Facebook

Premium Sponsor

Sponsoren Südenseelauf
Archiv
Veranstaltungen
  1. Famila Marathon

    24.Februar 2018
  2. DM Crosslauf in Ohrdruf, Thüringen

    3.März 2018 @ 8:00 - 4.März 2018 @ 17:00
  3. Loop över de Kammbarg

    18.März 2018