nahezu perfekte Bedingungen für richtige „Cross-Liebhaber“ waren am Sonntag im Hüholzer Wald beim 30. Jubiläumslauf vorzufinden. Wochenlange Regenfälle ließen den Waldboden wie ein Schwamm aus Schlamm und Matsch aussehen. Auch die durch den Wald laufende kleine Au, die auf jeder Runde der 5,4 und 10,8 km langen Strecke zu überqueren war, konnte nicht mehr mit einem beherzten Sprung darüber bewältigt werden, sodass die Veranstalter vom TSV Kappeln und dem Borener SV sich etwas einfallen lassen mussten. Zwei provisorische Brücken wurde kurzerhand über die Au verlegt.
Die Söruper starteten in diesem Jahr wieder in großer Anzahl mit 17 kleinen- und großen Läufern und durfte sich als erfolgreichster Verein über viele Kreismeister- und Vizekreismeistertitel freuen. „Das war schon die maximale Ausbeute…“, darüber freuten sich besonders die Söruper Trainer Tim Sommer und Wiebke Rottschäfer.
Bei den Kindern wurde Charlotte Nissen auf der 1400 m Distanz in starken 08:11 Min Kreismeisterin und Luca Johannsen auf der 2,4 km in schnellen 10:58 Min 2. Kreismeister.
Ein hartes Stück Arbeit wartete auf die 120 Starter der 5,4 km Strecke in 4 Runden. Der Waldboden war schnell zum Matscherlebnis geworden und so wurde es natürlich mit jeder Runde schwerer. Unser U20 Läufer Temuzgi Selomun hatte sichtlich Spaß an den Runden und drehte ordentlich an der Temposchraube und wurde in 19:24 Min 2. Gesamt und Kreismeister des großen Starterfeldes. Sönke Johannsen, M35 Kreismeister war erfolgreich in 23:36 Min im Ziel. Sven Mader, M45 Kreismeister folgte ihm nach 24:41 Min vor Mario Rottschäfer M45 2. KM in 30:04 Min. M50 Kreismeister Frank Brößel lief nach 39:17 Min ein. Bei den Damen setzte Katrin Hammon, W35 gleich Akzente und wurde bei ihrem Cross-Debüt Kreismeisterin in 27:35 Min, vor Inken Johannsen als Vizekreismeisterin in 28:33 Min. Elisabeth Funk-Schlafke, W55 freute sich ebenfalls nach 39:18 Min über den Titel. Birgit Berens, W60 2. KM hatte viel Spaß auf der Strecke und erreichte das Ziel freudestrahlend nach 40:16 Min.
Der Start der Langdistanz 10,8 km in 8 Runden sollte dann der krönende Abschluss werden für die 70 Läufer. Der Boden war mittlerweile wie mit einer Freese bearbeitet und knöcheltief der Matsch. Tim Sommer war schnellster Söruper mit 45:52 Min als 4. Sieger. Aufgrund der ungünstigeren Schuhwahl war es Tim nicht möglich, das Tempo der Spitzenläufer in den schlammigen Streckenabschnitten mitzuhalten. Der KM Titel bei den Männern war ihm aber sicher. Stefan Immler hatte ebenfalls nicht das richtige Schuhwerk dabei und musste immer wieder das Tempo reduzieren. Nach 50:18 Min überquerte Stefan als KM M45 das Ziel. Ralf Nielsen M50 war sichtlich zufrieden und schaffte nach flotten 57:53 Min auch den KM Titel. Peter Berens, M65 KM folgte in 58:09 Min. Patrick Petersen wurde 2. KM M35 nach 70:43 Min. Als einzige Frau vom STV wagte sich Wiebke Rottschäfer wieder auf die lange Distanz und freute sich über der 4. Gesamtsieg der Damen nach 58:13 Min und heimste auch noch den KM Titel Damen gesamt ein.
Das Resümee der Söruper: „Es hat richtig Spaß gemacht und im nächsten Jahr sind wir wieder dabei!“
Wiebke Rottschäfer
STV Sörup/Laufspartenleitung

Besuche uns auf Facebook

Premium Sponsor

Sponsoren Südenseelauf
Archiv
Veranstaltungen