Nach einer erholsamen Nacht auf dem Wohnmobilstellplatz mit Wasserblick im Elbepark Bunthaus war die Freude groß auf den Startschuss zum 38.Int.Wilhelmsburger Insellauf. Bei 22 Grad und strahlendem Sonnenschein ging es auf den sogenannten „Inselzehner“, die Strecke entpuppte sich als sehr abwechslungsreich eine Bahnbrücke musste am Anfang und am Ende bewältigt werden.

Sven Mader vom STV Sörup konnte die Ziellinie nach 41:48 Min. passieren und sicherte sich Platz 21 in der Gesamtwertung sowie den 1.Platz in der AK M45, die mit 45 Teilnehmern gut vertreten war. Eine neue persönliche Bestzeit auf 10Km wurde leider nur um 18 Sekunden verpasst.

Beate Stuhm, die Ihren allerersten Start für die LK Weiche absolvierte erreichte, das Ziel in starken 49:21 Min. und knackte somit die 50er Marke zum ersten mal, was Ihr eine neue persönliche Bestzeit bescherte, worüber Sie sich riesig gefreut hat! Damit sicherte Sie sich den 13. Platz in der Gesamtwertung und den 1.Platz in der AK W35 mit 27 Starterinnen.

Anmerkung:
Der Halbmarathon war mit knapp über 600 Teilnehmern etwa um 20 Starter stärker besetzt wie der Inselzehner, offensichtlich ist die HM Strecke für gute Zeiten geeignet, der Streckenrekord (1:10:02,2016) konnte jedoch nicht eingestellt werden.

Sven Mader
-STV Sörup-

Besuche uns auf Facebook

Premium Sponsor

Sponsoren Südenseelauf
Archiv
Veranstaltungen

Es gibt derzeit keine bevorstehenden Veranstaltungen.