Orkanartige Sturmböen am Freitag, starker Wind und Regen am Samstag ließen einen stündlich auf die Wetterapp schauen wie sich das Wetter wohl am Sonntag verhalten wolle. Denn das Orga und Aufbauteam hatte es jetzt schon nicht leicht und das ganze Mitgefühl aller Athleten sicher.

Durch einige (unfreiwillige!!) Ortsänderungen war es nun eine Veranstaltung der kurzen Wege geworden, sowie  für Zuschauer und Teilnehmer gleichermaßen. Der nahe gelegene Wohnmobilstellplatz bot sich förmlich an, so dass ich schon am Freitag angereist bin, es ist einfach toll zu sehen, wie der Sport auch da alle verbindet.

In der Nacht zu Sonntag hat es fast durchweg geregnet, aber am Sonntag zum Schwimmstart wurde es vorübergehend  trocken und windstill, so das am 24.6.18 um 9 Uhr etwa 600 Einzelstarter und um 9:30 Uhr etwa 138 Staffeln Ihren „Arbeitstag“  angehen konnten, die Wassertemperatur betrug lediglich 15,9 Grad und es bestand Neoprenpflicht.

Nach dem Staffelstart setzte  immer wieder Regen und Nieselregen ein, was alle Radfahrer zur Vorsicht mahnte.

Die Frauenstaffel Nr. 710 -EX – Rimmels- lieferte eine der schnellsten Schwimmzeiten auf dem 2,1 km langen Schwimmkurs ab, somit war Franziska Hansen (STV Sörup) eine der ersten Staffeln auf dem 90 km langen Radkurs. Franzi hatte nach dem Campustriathlon „Blut geleckt“ und zeigte das die STV Mädels auch auf dem Rennrad jede Menge Talent, Power und Biss haben. Eine Erkältung und Regen hielten sie nicht ab, hier in einer starken  Zeit von 3:04:50 Std. und einer Durchschnittsgeschwindigkeit von 29,23 km/h den Chip an Ihre Läuferin zu übergeben. Stürze und Plattfüße zeigten dass der Kurs an dem Tag anspruchsvoll war, Franzi aber alles unter Kontrolle hatte und sauber durch kam. Die Staffel belegte Platz 14 in der Frauenwertung und Platz 84 in der Gesamtwertung.

Die Staffelläufer hatten es trocken und durften eine Halbmarathonstrecke auf einem Rundkurs mit 2 Wendepunkten absolvieren der 4 mal gelaufen werden musste. Die Strecke teilte sich in etwa 60% Asphalt und 40% Schotterpiste auf.

Katrin Hammon  (STV Sörup) startete in der Frauenstaffel Nr. 796 Team -FreiEck- als Läuferin. Die 3 Mädels vielen schon früh am Morgen deutlich auf, durch Ihre sehr gute Laune und einen super Teamgeist, den sie versprühten und der sich bis zum Ende der Veranstaltung durchzog. Katrin kam mitten ins „Getümmel“ auf die Laufstrecke die durch den hohen Anteil an Schotter und dem Gegenverkehr von Einzelstartern und Staffelläufern alles andre als leicht zu laufen war. Katrin sagte, “ man musste ständig konzentriert und wach sein“. Dennoch konnte Katrin als routinierte Läuferin mit schön gleichmäßigen Rundenzeiten und einer kontrollierten Tempoverschärfung auf der letzten Rund Ihre angestrebte Zeit umsetzten und überquerte die Ziellinie mit Ihrem Team nach einer tollen Laufzeit von 1:41:23 Std.. Die Staffel verpasste leider den Podiumsplatz und landete auf einem sehr starken 4. Platz in der Frauenwertung und belegte den Platz 38 in der Gesamtwertung.

Sven Mader, (STV Sörup),  sprang kurzfristig als Läufer für seinen verletzten Arbeitskollegen ein. Sein Staffelpartner war ein Doppelstarter und so kam er erst 40 min. später wie seine Vereinskollegin Katrin auf die Laufstrecke, als nur noch eine Handvoll Staffelläufer in der Wechselzone auf Ihre Radfahrer gewartet hatten. In den ersten 2 Runden war es noch recht voll auf der Laufstrecke und da es in der zweiten Hälfte beträchtlich leerer wurde, konnte Sven es einfach „laufen lassen“. 3 nahezu identische Runden verschafften die  Ausgangslage, dass er nun, die für Ihn magische Zeit von 1:30 Std.,  knacken könnte und so gab Sven „all inn“, für die letzte Runde und verschärfte das Tempo drastisch. Mit einer Laufzeit von 1:27:26 beendete auch Sven als letzter Söruper seinen Arbeitstag und war mehr wie happy das sein Jahresziel erreicht wurde. Die Staffel 725 belegte in der Männerwertung Platz 33 und in der Gesamtwertung den Platz 73.

Die Sonne kam heraus und Zuschauer, sowie Teilnehmer konnten die Veranstaltung und die erreichten Leistungen gebührlich feiern und die tolle Ostseeatmosphäre in Damp genießen. Franzi auf dem Sofa, Katrin mit Pommes und Sven mit einem kühlen Bier.

Vielleicht stellen wir im nächsten Jahr ja eine STV Staffel an den Start, das wäre toll.

Auf diesem Wege wünschen wir aus dem Söruper Umfeld Kristina Iwersen und Dirk Wunderlich eine gute Genesung, die beiden sind leider auf der Radstrecke gestürzt.

Sven Mader

STV Sörup

  

Besuche uns auf Facebook

Premium Sponsor

Sponsoren Südenseelauf
Archiv
Veranstaltungen
  1. Landesmeisterschaft Cross

    06 Dezember
  2. Flensburger Adventlauf

    13 Dezember @ 10:00 - 14:00
  3. Silvesterlauf Oeversee

    27 Dezember @ 10:00 - 14:00